Tankstellen und Umrüster im Umkreis suchen
Ihr Aufenthaltsort:

Suchen Sie nach PLZ, Stadt und Straßenname oder öffentlichen Orten

suchen
suchen

zurück zum GlossarGlossar: LPI-Anlagen

LPI steht abkürzend für ‚Liquid Propane Injection’ und bedeutet Flüssiggaseinspritzung. Diese Technik mit sequenzieller Gaseinspritzung in flüssiger Form stellt die neueste Generation der Autogassysteme dar. Die Technik selbst bestand zwar schon in den 90er Jahren, erwies sich jedoch als sehr schwierig, technisch umzusetzen. Da das Autogas flüssig in den Motor eingespritzt wird, wird eine Brennraumkühlung erzielt. Auch wenn unter Umständen deutlich vor den Einlassventilen der Brennräume das Autogas in den Ansaugkrümmer eingespritzt wird und das LPG bereits im Saugrohr verdampfen sollte, wird der Ladeluftstrom des Motors dennoch gekühlt und damit der Liefergrad erhöht. Dies ist bei Verdampfersystemen nicht so. Hier versickert die Kühlwirkung des verdampfenden LPG im Kühlwasser und wird nicht zur Erhöhung des Liefergrads genutzt.

zurück zum Glossar

27.07.2017

Partner

LGE

Tunap

GasNews